Sophie Kinsella – Kennen wir uns nicht?

© randomhouse

Original Titel: Remember me

ISBN: 978-3442466559

Genre: Humor, Unterhaltung

Einzeltitel od. Reihe: Einzeltitel

Protagonist(en): Lexi Smart

Bemerkung: Taschenbuch

Inhalt: Lexi Smart, Durchschnittsfrau mit Durchschnittsfreund und Durchschnittsjob, führt ein Durchschnittsleben. Eines Tages wacht sie im Krankenhaus auf und stellt fest, dass sie drei Jahre ihres Lebens vergessen hat. Und in dieser Zeit, wie sie feststellen muss, ist viel passiert. Sie hat auf einmal einen schwerreichen Mann, lebt in Saus und Braus, ist auf einmal Chefin ihrer besten Freundinnen, die aber nicht mehr ihre Freundinnen sind, sondern sich Lexi distanziert zeigen und sie hassen. Plötzlich taucht auch noch ein Mann auf, der Unglaubliches behauptet und sie dadurch noch mehr verwirrt. Wie soll sie nur aus diesem Chaos wieder rauskommen.

Meine Meinung: „Kenne wir uns nicht“ ist ein Roman von Sophia Kinsella, der mich positiv überraschte. Ich habe ihn gekauft, weil mich der Klappentext neugierig gemacht hat und habe ihn in den letzten Jahren bestimmt schon dreimal gelesen, weil er mich immer positiv stimmt.

Im Prolog wird uns Lexi Smart in groben Zügen vorgestellt. Sie führt ein Durchschnittsleben, hat einen Freund, auf den sie gerade nicht gut zu sprechen ist, arbeitet mit ihren Freundinnen in einem langweiligen Job, in dem sie jedoch noch nicht lange genug arbeitet, um eine Sonderprämie zu bekommen. Mit ihren Freundinnen hat sie den Abend in einer Kneipe verbracht, wurde von ihrem Freund sitzen gelassen und muss morgen auf die Beerdigung ihres Dads. Die Mädels warten im strömenden Regen auf ein Taxi und Lexi hat schlechte Laune. Plötzlich rutscht sie auf einer Treppe aus und sieht den Boden gefährlich nahe kommen. Rums und Schluss.

Im ersten Kapitel wacht Lexi im Krankenhaus auf und wundert sich. Denn kann dieser Knall auf den Bürgersteig sie gleich ins Krankenhaus gebracht haben? Und warum hat sie auf einmal schicke Fingernägel und nicht mehr abgeknaupelte. Und wieso fühlen sich ihre Haare so schön an? Erst durch die Erzählungen ihre Mutter, auch vom äußeren ein völlig anderer Mensch, und Fragestellungen ihres Arztes bekommt sie mit, dass sie nach einem Autounfall an Amnesie leidet und die letzten drei Jahre ihres Lebens vergessen hat. Auf einmal ist sie verheiratet, ihre Freundinnen hassen sie und sie wohnt in einem vornehmen Appartement.

Lexi Smart macht auf mich einen sympathischen Eindruck. Ich habe mit ihr gelitten, als sie erfahren hat, dass sie drei Jahre ihres Lebens vergessen hat und ich habe mit ihr gefiebert, als sie auf der Suche nach Antworten war. Alles ist auf einmal anders und sie ist genauso geworden, wie sie nie sein wollte, ein reiches Mädchen ohne Persönlichkeit. Zumindest denkt das der Leser und auch Lexi selbst, was sie zum verzweifeln bringt. Denn nach jeder Antwort fragt sie sich, wie sie nur so werden konnte. Doch mit der Zeit kommen einige Geheimnisse ans Licht, die in der Geschichte zu interessanten Wendungen führen.

Kinsella weiß es eine Geschichte humorvoll, romantisch und ernst zu schreiben. Die leichte und spannende Art, wie dieser Roman verfasst wurde und die Darstellung der charmanten Protagonistin macht es das Buch so leicht zu lesen, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Und das Ende ist so rührend und anders als in anderen Liebesromanen, dass ich Herzklopfe bekommen habe und ein paar Tränchen hätte verdrücken können.

Résumé: Humorvoll, leicht, hinreißend. Ein Buch zum mehrmals lesen.

Bewertung:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s