Robyn Carr – Verliebt in Virgin River

Original Titel: Temptation Ridge

ISBN: 3862783049

Genre: Drama, Lovestory

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Virgin River“-Reihe: Teil 6

Protagonist(en): Shelby MacIntyre und Luke Riordan

Bemerkung: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Wieder konnte ich in eine Geschichte von Robyn Carr rund um Virgin River eintauchen. Ich habe den Teil „Verliebt in Virgin River“ nur so verschlungen und diesmal macht der Titel seinem Namen alle Ehre, denn ich habe die Liebe in und um den kleinen Ort regelrecht gespürt.

Die Hauptprotagonisten Luke und Shelby sind mir sogleich ans Herz gewachsen und man konnte die zunehmende Zuneigung zueinander im Laufe der Geschichte sehr gut nachfühlen. Shelby ist zwar sehr viel jünger als Luke, aber sie ist eine selbstbewusste, ein klein wenig gutgläubige Person, mit der ich mich schnell identifizieren konnte. Sie hat in ihrem Leben so viele Pläne, in denen eine Beziehung noch keine Rolle spielt. Luke macht ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung. Er selber hat nach einem traumatischen Erlebnis in seinem Privatleben jegliche Formen einer festen Beziehung zu einer Frau aufgegeben und will nur Spaß. Es dauert lange, bis sich beide das für den Leser Offensichtliche eingestehen. Aber diesen Weg dahin zurückzulegen war für mich eine Freude und ich habe die Geschichte um die beiden sehr genossen.

Wie schon in den anderen Teilen gab es wieder einige Nebenplots, in denen alte Bekannte und neue Charaktere die Liebe finden oder noch am Anfang einer sich anbahnenden Liebesgeschichte stehen und ich bin gespannt in zukünftigen Teilen über die Figuren mehr zu erfahren.
Es ist zu erkennen wie klein die Welt in und um den Ort Virgin River ist und was für Ereignisse dazu führen, dass sich verschiedene Personen über den Weg laufen. Carr hat alles gut durchdacht und weiß es Handlungen gut miteinander zu verknüpfen, wenn auch manches vorherzusehen ist.

Wieder war nicht alles „Friede, Freude, Eierkuchen“ und so musste ich wegen dem Verlust einer beliebten Figur viele Tränen verdrücken. Auch kann man die Entwicklung der Paare aus den vorigen Geschichten verfolgen und neue Charaktere finden Einzug in diesen  Teil.

Nach wie vor habe ich die größten Probleme mit den Titeln der Reihe, obwohl ich mir, wie oben schon beschrieben, diesen wohl merken werde. Ansonsten komme ich regelmäßig durcheinander, denn alle enden mit „Virgin River“ und zumeist hat die Wortgruppe davor wenig mit dem Inhalt des Romans zu tun. Oder aber ich denke nicht abstrakt genug. 😉

Résumé: Romantisch, liebevoll, dramatisch. Absolut empfehlenswerter sechster Teil der „Virgin River“-Reihe.

Bewertung:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s