Robyn Carr – Gemeinsam stark in Virgin River

Original Titel: Forbidden Falls

ISBN: 3862784614

Genre: Drama

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Virgin River“-Reihe: Teil 9

Protagonist(en): Ellie Baldwin und Noah Kincaid

Bemerkung: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Und wieder habe ich dem kleinen Städtchen „Virgin River“ einen Besuch abgestattet. Im 9. Teil der „Virgin River“-Reihe „Gemeinsam stark in Virgin River“ habe ich diesmal den gutaussehenden Pfarrer Noah Kincaid und die flippige Ellie Baldwin kennengelernt. Beide sind neu in der Stadt und werden von den Bewohnern liebevoll aufgenommen. Und das liebe ich so an den Leuten in der Stadt, hier wird jeder herzlichst aufgenommen und einem wird vertraut, auch wenn man eine nicht ganz so Lupenreine Vergangenheit hat, sich aber  jetzt ändern will. Jedem neuem Bewohner wird eine Chance gegeben.

Noah und Ellie sind mir sehr sympathische Protagonisten. Einander mögen sie sich sofort. Wenn auch anfangs erst freundschaftlich, so kommen sie sich recht bald auch schon näher, näher als sie beide überhaupt geplant haben. Beide sind aber der Meinung, sie wären zu unterschiedlich für eine Beziehung und auch als Leser hat man zuerst den Eindruck, dass sie so gar nicht zusammenpassen. Aber schnell spüren sie, dass sie einander brauchen. Sie ergänzen sich gegenseitig, müssen sich jedoch schwierigen Problemen stellen, bevor sie sich vollständig aufeinander einlassen können. Wie sie am Ende zueinander finden ist zwar ein bisschen abgegriffen, aber ich musste doch schmunzeln.

Von den anderen Bewohnern liest man diesmal weniger, aber das ist völlig in Ordnung, denn ich denke die Geschichte um Ellie und Noah brauchte den Platz in dem Buch um gut und ausführlich erzählt zu werden.
Ein bisschen mehr liest man von Vanessa und Paul, den Helden aus dem fünften Teil, und diese beiden sind in eine Situation geraten, die es in sich hat. Sie stellt die Ehe der beiden auf eine harte Probe. Aber auch in diesen Szenen spielen Ellie und Noah wichtige Rollen um eine gute Lösung zu finden.

Robyn Carr hat hier wieder eine wunderbare, flotte Geschichte im gewohnt lockeren Stil geschrieben. Ich konnte mich gut in die Charaktere reinversetzen, konnte mit ihnen lachen, aber auch schluchzen.
Diese Reise nach „Virgin River“ hat sich mal wieder gelohnt und ich bleibe gleich noch ein bisschen um die Protagisten des zehnten Teils kennenzulernen. 😉

Résumé: Flippig, rührend, dramatisch. Lesen empfohlen!

Bewertung:

5von5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s