Simone Elkeles – Du oder die große Liebe

Original Titel: Chain Reaction

ISBN: 3570308081

Genre: Jugendbuch

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Perfect Chemistry Trilogy“: Teil 3

Protagonist(en): Nikki + Luis

Ausgabe: E-Book

Inhalt: siehe Hier

Meine Meinung: „Du oder die große Liebe“ ist ein perfekter Abschluss der „Perfect Chemistry Trilogy“. Der Inhalt ist ähnlich dem der ersten beiden Teile: Liebe, Leidenschaft auf der einen Seite, Spannung, Gefahr, Gangs auf der Anderen. Und doch war dieser Teil ganz anders aufgebaut.

Luis ist anders als seine Brüder Carlos und Alex aus den ersten beiden Teilen. Er hat ein Ziel, er denkt an seine Zukunft, er will etwas erreichen, wenn auch sein Ziel ein ganz Großes ist. Und doch verspürt er den innerlichen Drang nach Gefahr. Er fühlt sich zu der Gang hingezogen, will aber nicht eintreten. Bis auf einmal ein Geheimnis an Licht kommt, was sein Weltbild komplett erschüttert. Ich konnte seine Wut darüber und sein Handeln danach gut nachvollziehen. Gleichzeitig fühlt er sich aber zu Nikki hingezogen und weiß, dass sein mögliches Handeln in einer Gang sie zutiefst verletzen würde. Nikki stammt ebenfalls aus Mexiko, ist aber in den USA ganz amerikanisch aufgewachsen. Durch das Zusammensein mit Luis und seiner Familie will sie mehr von ihrer Heimat erfahren. Nikki fand ich sehr sympathisch. Da sie vor ein paar Jahren einen Schicksalsschlag erlitten hatte, was die Folgen der Beziehung zu einem anderen Mexikanischen Jungen der Gang Latino Blood waren, konnte ich ihre Hin- und Hergerissenheit durchaus nachfühlen. Soll sie sich nun auf Luis einlassen oder nicht? Kann sie ihm Vertrauen?

Als Nebencharaktere fungieren die Brüder von Luis und ihre Partnerinnen, die ja, wie schon geschrieben, bekannt aus den ersten Teilen sind. Von ihnen erfährt man zuckersüße Geheimnisse, die mich sehr erfreuten.
Auch Mrs. P., die Chemielehrerin, die schon im ersten Teil eine Rolle gespielt hat, amüsierte mich wieder mit ihren witzigen Sprüchen. Sie mag ich besonders, denn von außen mimt sie eine harte Lehrerin, im inneren merkt man aber, dass sie nur das Beste für ihre Schüler will. Das ist so eine Lehrern, die man im Schulalter hasst, aber später als Erwachsener sehr zu schätzen weiß.

Elkeles schreibt wie auch schon in den anderen Teilen abwechselnd aus Nikki‘s und Luis‘ Perspektive. (Wäre auch doof, wenn es diesmal anders wäre. 😉 ) Ihr Schreibstil ist einfach und flott, was dazu führte, dass ich nicht mehr aufhören konnte weiterzulesen.
Das Cover sagt schon einiges aus und diese Szene kommt auch ebenso im Buch vor. *Wieromantisch*

Eines wäre noch anzumerken: Im Internet findet man auch Booktrailer zu der Reihe. Mir persönlich rauben sie die Fantasie. Ich habe mir die Fuentes-Brüder und auch die Mädels ganz anders (vor allem aber besser aussehend 🙂 ) vorgestellt.

Résumé: Gefühlvoll, romantisch, spannend. Ein wundervoller Abschluss der „Perfect chemistry Trilogy“ und absolut empfehlenswert. (Natürlich bei dem ersten Teil anfangen)

Bewertung: 

5von5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..