Gehört und Gesehen: Rubinrot

Gestern waren wir im Kino. Rubinrot. Ich habe schon das Buch von Kerstin Gier gelesen und hatte nun das dringende Bedürfnis mir noch den Film anzuschauen. Meinen Göttergatten hab ich mehr oder weniger dazu gezwungen mit mir in den Film zu gehen. 🙂 Ich fand den Film gut umgesetzt, aber wie immer bei Buchverfilmungen gibt es das eine oder andere was im Buch einfach besser ist. Gwendolyn wurde übrigens mit Maria Ehrich sehr gut besetzt, während Gideon nicht ganz meiner Vorstellung aus dem Buch entsprach. Versteht mich nicht falsch, Jannis Niewöhner hat die Rolle des Gideon gut gemeistert, aber ich hatte mir Gideon einfach anders vorgestellt.
Am besten fand ich Katharina Thalbach als Tante Maddy. Sie hat uns schon sehr amüsiert. Und ganz besonders überrascht war ich als Kostja Ullmann und später noch Chiara Shoras austauchten. Beide Schauspieler fielen mir schon positiv in anderen Filmen und Serien auf.

Sofi De La Torre hat vier Songs zum Soundtrack beigesteuert. „Faster“ war einer davon und ist mir im Ohr hängengeblieben. 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Gehört und Gesehen: Rubinrot

    • Stimmt ja, Kerstin Gier liest Du ja ganz gerne. Und wie fandest Du die Bücher? Ja, man hat schon gemerkt das es ein deutscher Film ist. Der Film spielt ja in London, aber gleich nach dem ersten Satz fragt mein Göttergatte ob das ein deutscher Film ist. Als ich bejahte, verleierte er die Augen. 😉 Aber er hat durchgehalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s