Susan Mallery – Eine Marcelli gibt nicht nach

Original Titel: The Sparking One

ISBN: 978-3862784912

Genre: Liebesroman

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Marcelli Sister“-Reihe: Teil 1

Protagonist(en): Katie Marcelli und Zach Stryker

Ausgabe: Taschenbuch

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Susan Mallery hat mit „Eine Marcelli gibt nicht nach“ einen guten Start einer neuen Reihe hingelegt. Die Originale sind zwar schon ein paar Jährchen alt, aber bei der deutschen Erstveröffentlichung Anfang dieses Jahres musste ich als bekennender Mallery-Leser zuschlagen. Und wieder wurde ich nicht enttäuscht.

Zach Stryker möchte nur eines: Die bevorstehende Hochzeit seines Sohnes mit Mia verhindern. Denn seiner Meinung nach ist er mit 18 Jahren viel zu jung zum Heiraten. Er engagiert die Partyplanerin und ältere Schwester von Mia – Katie – für ein großes Event seiner Kanzlei um in ihr eine Verbündete zu schaffen. Allerding sind Katie und die gesamte Familie Feuer und Flamme für die Hochzeit und stecken schon mitten in den Vorbereitungen. Zach und Katie verbringen viel Zeit miteinander und langsam schafft er es, dass auch Katie der Hochzeit skeptisch gegenüber tritt.

Zach und Katie sind sehr angenehme Protagonisten. Anfangs hat man die Vermutung, dass Zach den wahren Grund, warum er Katie für die Party engagiert hat, verheimlicht und mit Katie ein falsches Spiel spielt. Aber ich musste ihm wirklich zu Gute halten, dass er ihr relativ schnell die Wahrheit gesagt hat. Das machte ihn nur noch sympathischer.

Die Familie von Katie, die Marcellis, sind wirklich bezaubernd. Mallery hat hier wieder eine wunderbar herzliche Familie geschaffen, die nicht nur den liebenswerten Zach ans Herz gewachsen ist, sondern auch mir als Leser. Jedoch war mir die hitzige Diskussion der gesamten Familie (und Zach) am Ende der Geschichte über Rangordnung in einer Familie und das Ausstoßen einiger weiblicher Familienmitglieder aus der Familie, weil diese ihre Meinung kundgetan haben, etwas zu viel, zu laut (wenn man sich, wie ich, richtig in die Geschichte hineinversetzt) und zu durcheinander. Aber das ist nicht gewichtig, demnach nur ein kleines Makel.

Nebenbei bekommt man schon einen guten Einblick in die Gefühlswelt der Schwestern von Katie, wodurch man erste Handlungsinhalte für die nächsten Teile der „Marcelli Sister“-Reihe verinnerlichen kann.

Alles in Allem wieder ein wunderbarer Mallery-Roman, der mir ein großes Lesevergnügen und Vorfreude auf die Fortsetzungen bereitet.

Résumé: Charmant, humorvoll, romantisch. Absolut empfehlenswert.

Bewertung:

5von5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..