E.L. James – Shades of Grey: Geheimes Verlangen

Original Titel: Fifty Shades of Grey

ISBN: 3442313473

Genre: Erotik

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Fifty Shades of Grey“-Reihe: Teil 1

Protagonist(en): Ana Steele und Christian Grey

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Der große Hype um „Shades of Grey“ veranlasste mich nun doch, dieses Buch endlich mal zu lesen. Leider wurde ich enttäuscht, meine Erwartungen waren wahrscheinlich zu hoch. Ich habe definitiv schon bessere Romane dieses Genres gelesen. Es fehlte das gewisse Etwas. Die Protagonisten Christian und Ana haben in meinen Augen gar nicht harmoniert. Ana war schlicht weg nur nervig. Sie war teilweise schon doof-naiv und ich konnte mich einfach nicht mit ihr anfreunden. Christian Grey war mir zu widersprüchlich in seinen Aussagen und Handeln, was in gewisser Weise sicherlich beabsichtigt war, aber einfach zu konfus. Ich konnte seine Handlungen manchmal nicht nachvollziehen.

E.L. James hat ein Faible für Wiederholungen, die bei mir aber leider nur zu Augenverleihern und „Nicht schon wieder“-Aussagen führten. Ich weiß nicht, wie oft Ana rot wurde, an ihrer Unterlippe herum kaute oder mit ihrer inneren Göttin sprach, zählen wollte ich es nicht. Aber ich weiß, dass auf Amazon.de ein Rezensent sich die Mühe machte und eine Statistik erstellt hat.

Die Erotikszenen werden nicht mehr oder intensiver beschrieben wie in anderen Erotikromanen. Für einen Roman dieses Genres oder des Themas BDSM, wie überall angepriesen, sind sie eher harmlos.

Alles in Allem eine Geschichte, die durchaus hätte funktionieren können, aber in meinen Augen zu langweilig geschrieben ist. Ich habe ewig nicht mehr so lange für ein Buch gebraucht. Und dann war es auch noch verschwendete Zeit, wie ich leider feststellen musste. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die anderen beiden Teile noch lesen werde. Ich möchte nicht sagen, dass dieses Genre nicht mein Fall war, denn ich lese durchaus erotische Lektüre, aber der Funke wollte diesmal einfach nicht überspringen.

Und das dieses Buch auch noch verfilmt wird ist die Oberkanne.

Résumé: Langweilig, nervig, geistlos. Ich schwimme mit meiner Meinung wahrscheinlich gegen den Strom, aber mir hat es einfach nicht gefallen.

Bewertung: 

1von5

Advertisements

Ein Gedanke zu “E.L. James – Shades of Grey: Geheimes Verlangen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s