Samantha Young – London Road: Geheime Leidenschaft

Original Titel: Down London Road

ISBN: 3548285988

Genre: Erotik, Drama

Einzeltitel od. Reihe: in sich abgeschlossen

Protagonist(en): Jo und Cam

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Mit „London Road“ konnte mich Samantha Young wieder vollends begeistern. Bei „Shades of Grey“ von E.L. James, das letzte erotische Buch, welches ich gelesen und nicht wirklich gut bewertet hatte, war ich andauernd eingeschlafen und dachte schon, dass ich vielleicht doch nur gestresst war. Dieses Buch jedoch bewies mir das Gegenteil, so konnte ich es gar nicht mehr weglegen. Die Geschichte war einfach spannend und voller knisternder Erotik, das ich nun schon verzweifelt auf einen neuen Roman von Young warte.

Es geht diesmal nicht um den reichen Playboy, der eine arme unerfahrene Frau in seinen Bann zieht, wie es, gerade nach „Shades of Grey“, der Trend wurde. Johanna, „Jo“ wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und muss heute ihren jüngeren Bruder vor ihrer alkoholkranken Mutter schützen. Jo birgt ein grausames Geheimnis aus der Vergangenheit, welches im Laufe der Geschichte wieder hochgeholt wird. Das macht die Sache sehr spannend. Sie lernt Cam kennen, der in normalen familiären Verhältnisse aufwuchs, aber auch er muss mit den Geistern seiner Vergangenheit leben. Beide zusammen sind wie Feuer und Öl – sind sich absolut nicht grün, aber es knistert ganz gewaltig. Der Zufall will es, dass Cam in die freie Wohnung unter Jo zieht und so nimmt die Lovestory ihren Lauf.

Jo ist mir sehr sympathisch. Ich finde es bewundernswert, wie sehr sie ihren Bruder beschützt und was sie alles tut, damit er ein normales Leben führen kann. Sie angelt sich reiche Kerle, um an ihr Geld zu kommen. Das ist Cam ein Dorn im Auge und er hat anfangs ein völlig falsches Bild von ihr. Er ist ein wirklich netter und natürlich gutaussehender, bodenständiger Kerl. Schnell freundet er sich auch mit dem Bruder an. Hier und da kommt es zu größeren Missverständnissen, die aber gelöst werden und die Spannung halten.

„London Road“ ist wieder ein in sich abgeschlossener Roman, wobei die Protagonisten aus „Dublin Street“ wieder kleine Auftritte hatten. Auch andere bekannte Darsteller tauchen wieder auf und spielen ebenso wichtige Rollen. Ich kann auch diesen Roman wieder wärmstens empfehlen.

Résumé: Spannend, erotisch, prickelnd. Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, die ich in einem Rutsch gelesen habe und jedem empfehlen möchte, der erotisch-knisternde Romane gerne liest.

Bewertung: 

5von5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.