[Reisen] 25.08.2014 Niagara Falls II – Die Herkules-Prüfung

Ein sonniger Start in einen weiteren Urlaubstag an den Niagarafällen. Was will man mehr? Zumal auf mich als gÖTTERGATTEN heute die wohl schwerste Prüfung anstand, die mich hier im Urlaub erwarten wird:

comp_100_6508

Richtig! Der Besuch in einem Outlet-Center. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass selbst der große Herkules bei seinen Prüfungen an dieser Stelle gestreikt hätte. Aber ich blieb tapfer und ließ mich nicht lumpen. Auf ging es zum Outlet-Center. Vorher jedoch wanderten wir etwas planlos durch die amerikanische Hälfte des Ortes Niagara Falls und suchten ein kleines Cafe um ein Frühstück zu ergattern. Gefunden haben wir nach etwa viertelstündiger Suche schließlich ein Starbuck’s. Auf dem Weg dorthin stolperten wir fast über diesen kleinen Hydranten:

comp_100_6482

Nach einem kleinen Frühstück ging es dann zurück zum Auto und los ging die wilde Fahrt. Nur noch zwei kurze Stopps in eigener Sache, zum Beispiel bei einem der zwei riesigen Wassereinlässe auf US-amerikanischer Seite.

comp_IMG_6144

Dort nutzten wir das schöne Wetter gleich noch für einen kurzen Spaziergang am Ufer des Niagara River.

comp_IMG_6147

Dann musste ich aber endgültig in den sauren Apfel beißen und das Outlet-Center ansteuern, denn die Prinzessin wurde schon etwas ungeduldig, hatte sie doch eine große Einkaufsliste von Freunden aus Deutschland erhalten. Die Übersicht über die vorhandenen Geschäfte ließ einen erst einmal schwindeln.

comp_100_6502

Doch nutzte ich die Gelegenheit, meiner geliebten Prinzessin eins auszuwischen. Während sie sich noch auf der Karte Geschäfte aussuchte, machte ich nämlich in einem Geschäft für Sportbekleidung als Erster ein Schnäppchen. Dann stürzten wir uns in die Geschäfte, kehrten hier ein, machten dort halt, schauten in jenem Laden usw. Am Ende hielten wir ein zum Glück überschaubare Menge an Tüten in der Hand. Es muss keine weitere Reisetasche vor der Rückkehr nach Deutschland gekauft werden (bis jetzt) und wir müssen auch keinen Kredit aufnehmen um die restliche Reise zu finanzieren. So fuhren wir erst einmal ins Hotel zurück und verstauten das gerade Gekaufte in unseren Koffern. Nach kurzer Pause beschlossen wir nochmals zu den Wasserfällen zu gehen. Der Ausblick, der Geruch des Wassers und das Rauschen ziehen einen nämlich irgendwie magisch an. Wir kamen am Observation Deck, oberhalb der Anlegestelle der amerikanischen Maid of the Mist Boote vorbei und sahen dort noch einige Menschen eintreten. Kurz nachgefragt erfuhren wir, dass der Eintritt am späten Nachmittag frei ist. Ohne lange zu überlegen betraten wir ebenfalls die Aussichtsplattform und genossen den Blick auf die Rainbow Bridge…

comp_IMG_6166

…und natürlich die Wasserfälle.

comp_IMG_6165

comp_IMG_6199

In erster Linie natürlich die American Falls, denn die Horseshoe Falls hüllten sich heute wieder in dichten Wassernebel. Wir blieben bis zur einsetzenden Dämmerung und marschierten dann noch am Niagara River entlang zurück zum Hotel. Dabei trafen wir einen kleinen Bekannten wieder, den wir bereits in Newport in der Nähe des Castle Hill Lighthouse getroffen hatten.

comp_IMG_6214

Auch hier saß er wieder ganz friedlich auf der Wiese und futterte sein Abendbrot. Das machte uns natürlich auch hungrig… NEIN! Wir haben ihn natürlich nicht gefangen und gegrillt. Wir sind in einen Supermarkt gegangen, haben uns ein paar Sandwiches geholt und sind dann ins Hotel gegangen. Dort ließen wir den Abend entspannt ausklingen und gingen bald ins Bett.

© gÖTTERGATTE a.k.a. nxcalibur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s