Gutes tun 2015

Hey Ihr Lieben,

Mit Vorsätzen ist das so eine Sache, meist nimmt man sich viel vor und hält es dann nach einer Woche schon nicht mehr durch. Aber Gedanken kann man sich ja trotzdem mal machen, nicht wahr? Die Standarte wie abnehmen, rauchen abgewöhnen oder mehr bewegen scheiden schon mal aus. Ich bin so egoistisch und sage, das mein Gewicht gerade optimal ist und ich sehr zufrieden bin, also wäre mein Vorsatz eher „Gewicht halten“. Rauchen tu ich sowieso nicht, muss ich also nicht abgewöhnen und bewegen, da mach ich mir mal nichts vor, ich gehe einmal die Woche zum Yoga, mehr Zeit möchte ich mir einfach nicht geben, denn da benötigen diverse Hobbys einfach mehr zeit. :mrgreen:
Um meine Gedanken über die Vorsätze im neuen Jahr zu konkretisieren kam mir die kleine InstagramChallenge Neujahrsgeflüster15 von glasgeflüster ganz recht. Jeden Tag ein Foto zu einem bestimmten Motto posten. Na das ist doch gar nicht so schwierig. 😁

wpid-img_20150105_122837.jpg

Es geht einfach darum sich Gedanken über das Jahr zu machen. Da sind das doch gute Eckpunkte. Heute ist nun schon Dienstag. Bei Instagram habe ich gestern schon das Foto zum Motto „Gutes tun 2015“ gepostet. Euch möchte ich es auch nicht vorenthalten:

wpid-2015-01-05_12.39.41.jpg

Zur Erklärung:
Ich tu gutes für meine Freunde, Familie und Bekannte.  Jeden Sonntag ziehe ich ein Zettelchen, auf denen stehen Namen und Adresse. Demjenigen schreibe ich dann eine meiner zahlreichen Postkarten und zauber hoffentlich ein Lächeln auf die Gesichter der Empfänger. Postkarten schreiben sollte man viel öfter. Leider fehlt oft die Zeit oder Lust. Obwohl es ja wirklich kein Akt ist einen Gruß zu senden. Denn denken tu ich an meine Lieben ja trotzdem immer. Ich freue mich ja auch, wenn für mich eine Postkarte im Briefkasten liegt.

Macht doch bei der Postkarten Aktion ebenfalls mit. Wichtig ist eine gute Vorbereitung! Auf den Zettelchen sollte die Adresse schon drauf stehen, damit sie gleich auf die Postkarte übertragen werden kann. Sonst besteht die Gefahr, daß man das Adresse raussuchen erst auf den nächsten Tag verschiebt oder auf den übernächsten, …. und die Karte am Ende doch nicht geschrieben wird. Außerdem sollte man Briefmarken schon parat haben. Sonst muss man die erst wieder kaufen, darauf hat man gerade keine Lust und dann ist die Karte vielleicht geschrieben, aber immernoch nicht abgeschickt.
Wenn ihr keine 52 Leute näher kennt (so wie ich ;)) dann kann man die Namen und Adressen natürlich auch auf mehrere Zettelchen schreiben. Da bekommen sie halt zwei Karten im Laufe des Jahres.

wpid-2015-01-06_22.28.24.jpg

Die erste Postkarte ging am Sonntag übrigens an meine Lieblingsmaaaaanu! Und sie hat sich riesig gefreut!

wpid-2015-01-06_22.27.39.jpg

 

Es grüßt euch ♥lichst

wpid-name.jpg

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gutes tun 2015

  1. Das mit den Postkarten ist eine tolle Idee! Ich habe eine ganze Box davon voll und verschicke wohl zu Geburtstag und Weihnachten Karten, aber das könnte ich auch zwischendurch tun!

    Vielen Dank für die Inspiration 🙂 Übrigens die Idee mit dem Ausmisten gefällt mir auch seeehr gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Stephanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s