[Reise] Fazit einer Floridareise

Hey Leute,

na Mensch, da fehlt doch noch was: Das persönliche Fazit unserer Floridareise. Naja, besser spät als nie. Hier also mein Fazit, vielleicht schafft es der Göttergatte ja auch noch.


Seit einigen Monaten ist unsere Reise schon vorbei. Durch das Schreiben des Reiseberichtes, womit wir uns diesmal ganz schön Zeit gelassen haben, konnten wir die Reise noch einmal erleben. Eins kann ich vorweg sagen, Florida ist auf alle Fälle einmal eine Reise wert. Wir hatten, wie schon am Anfang geschrieben wenig geplant, was wir die ganzen Tage machen wollten. Die Orte standen fest und grob hatte ich in Reiseberichten gelesen, was in Florida sehenswert ist.

Welche Erwartungen hatte ich an die Reise?

Nachdem Wettermäßig unsere AIDA-Tour durch die Kanaren schlichtweg teilweise ins Wasser gefallen ist, habe ich mir bei dieser Reise natürlich schönes Wetter gewünscht. Sowas kann leider nicht wirklich geplant, bzw. in keinem Reisebüro gebucht werden. Aber man kann schon mal eine richtige Reisezeit wählen. Und da es im Sommer in Florida sehr regnerisch sein kann und im Herbst die Hurricanezeit beginnt, haben wir uns für die beliebte Urlaubszeit Floridas entschieden, den Frühling. Und wir wurden nicht enttäuscht. Es war wunderbar warm und die Sonne strahlte fast alle Tage vom Himmel. So habe ich mir das gewünscht.

Weiterhin habe ich mir wunderschöne Sandstrände und türkisblaues Wasser vorgestellt und das ist in Florida auf alle Fälle gegeben. Wir erlebten unglaublich tolle Tage an unterschiedlichen Stränden. Alles war sehr sauber und gepflegt. Die Naturstrände waren auch nur wenig besucht, sodass wir oft die Einsamkeit genossen. An die vollen öffentlichen Strände sind wir meist gar nicht rangefahren. Es gab da genug andere Möglichkeiten. Wir hatten uns auch einige Tipps für versteckte Buchten geben lassen. (z.B. Beer Can Island – einfach traumhaft). Badetypen und stundenlang am Strand liegen ist ja nicht so unser Ding. Wir wollten lieber Spazieren, Muscheln sammeln, die Sonne, Wärme und Zweisamkeit genießen. Das hat mir am besten gefallen.

Florida verbinde ich seit der Fernsehserie CSI Miami noch mit den Everglades. An sich hatte mich das nie gereizt dort hin zu fahren. Aber seit ich Reiseberichte von Florida gelesen habe, war ich doch schon sehr gespannt. Und ja, es ist halt eine sehr flache Landschaft, da ist man mit dem Nationalparks im Westen oder dem Shenandoah-Nationalpark im Osten eindeutig anderes gewöhnt. Aber die Tierwelt ist schon beeindruckend. Richtig spaßig war das Radfahren im Shark Valley. Den Alligatoren so nah zu kommen war schon beeindruckend. Auf der gesamten Reise hat man natürlich viele Alligatoren gesehen. Fand man das am Anfang noch cool, denkt man sich irgendwann nur noch: „ok, noch ein Alligator, das wievielte? 127te?“ Aber irgendwie trotzdem aufregend.

Die Fahrt nach Key West über die vielen Brücken vorbei an unzähligen Inseln ist auf jeden Fall ein Muss für jeden, der Florida einmal besuchen möchte. Und Key West selber fand ich sehr sehenswert. Auf alle Fälle könnte man dort locker noch ein paar Tage länger bleiben. Traumhaft war der Ausblick aus unserem Zimmer der Edgewater Lodge auf Long Key. Da würde ich immer wieder übernachten. Wir erlebten hier einen atemberaubenden Sonnenuntergang direkt von unserer Veranda aus. Das werde ich nie wieder vergessen.

Extrem teuer, aber trotzdem ein Muss waren die Universal Studios in Orlando.  Hier hatten wir richtig viel Spaß.

Der Naples Botanical Garden in Naples und Flamingo Gardens Nahe Fort Lauderdale war für mich ein tolles Erlebnis. Die botanischen Gärten waren in einem sehr gepflegten Zustand und sehr schön angelegt.

Natürlich gibt es hier und da ein paar Sachen, die nicht so toll waren. Das gehört zu einer Reise dazu. Die zwei-dreimal, die es geregnet hat, haben nicht weiter gestört. Ich freu mich ja auf solchen Reisen auch immer auf die Städte. Denn ich mag Städtetouren und -besichtigungen. Das ist gerade bei längeren Reisen zur Natur immer eine Abwechslung. So freute ich mich auch hier z.B. auf Miami oder Miami Beach. Diese Stadt hat uns aber so gar nicht gefallen. Den berühmten Ocean Drive fanden wir jetzt nicht wirklich sehenswert. Das war mehr so ein Schaulaufen der Reichen und Schönen (zumindest dachten sie, sie wären schön) und alles war sehr überteuert. Und so richtig gefallen haben uns die Gebäude im bekannten Art Deco Style leider nicht. Auch die Stadt Tampa müssen wir nicht unbedingt nochmal besuchen. Ansonsten wüsste ich tatsächlich nichts Negatives zu berichten.

Florida ist ein sehr sauberes, gepflegtes Fleckchen. Fast alles ist barrierefrei errichtet worden. Es gibt viel zu erleben für alle Altersgruppen. Natürlich wurde vorher schon prophezeit, dass diese Urlaubszeit in Florida auch sehr preisintensiv würde. Aber im Endeffekt war es gut, dass wir mit diesem Wissen an die Reise gegangen sind, denn so war es gar keine Überraschung für uns.

Ich könnte jetzt noch viel mehr aufzählen, was mir richtig gut gefallen hat, aber viel kann man ja auch in dem Reisebericht an sich schon herauslesen. Während der Reise trafen wir auf einige Deutsche, die nach Florida ausgewandert sind oder aber jedes Jahr nach Florida reisen, immer in die gleiche Ecke und sich dort ein Ferienhaus mieten. Wir waren so angetan, dass wir noch dort überlegten auf alle Fälle wieder zu kommen. Vielleicht mal mit meinen Eltern ein Ferienhaus mieten, ihnen alles tolle an Florida zeigen und selber noch viele neue Ecken entdecken. Jetzt wieder zu Hause bin ich immer noch angetan von Florida, aber wirklich sofort wieder dorthin reisen? Wohl eher erstmal nicht. Denn ich muss noch andere Ecken der USA (oder der Welt) entdecken. Aber irgendwann bestimmt nochmal.

♥lichste Grüße

Eure

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s