[Reise] Stockholm Tag 4 – Schloss Drottningholm

Nachdem das Wetter am Tag zuvor eher trüb und kühl war, konnten wir uns an unserem letzten vollen Tag in Stockholm über Sonnenschein, blauem Himmel und warme Temperaturen freuen. Das hat ganz gut gepasst, denn wir hatten heute vor, Schloss Drottnigholm zu besuchen. Die Insel Drottningholm liegt etwas außerhalb von Stockholm und wir mussten etwa eine Stunde mit dem Schiff fahren. Da passt gutes Wetter natürlich perfekt. Also auf auf. Nach dem Frühstück sind wir gleich los, denn wir wollten das erste Schiff nehmen. Wir liefen zum Fährterminal Klara Mälarstrand in der Nähe des Rathaus` und konnten gleich auf das Schiff. Das war ganz schön voll, sodass wir leider nur drinnen Platz nehmen konnten. Aber das war in Ordnung. Nach einer Stunde kamen wir auch am Schloss an. Und das Schloss Drottningholm sieht sehr prachtvoll aus, viel schöner als das Stockholmer Schloss.

Mit unserem Stockholm-Pass konnten wir kostenlos in das Schloss. Die Anzahl der Ausstellungsräume und die Inneneinrichtung war eher spärlich, da gab es im Stockholmer Schloss mehr zu sehen. Aber hier lebt ja teilweise noch die königliche Familie, da wollen wir mal nicht so sein. 😉 Der Blick aus dem Fenster ist dafür aber umso besser.

Der Schlossgarten ist atemberaubend. Wir sind ganzes Weilchen durch den Garten spaziert, haben das schöne Wetter und den Blick auf das Schloss genossen.

Wir liefen bis zum chinesischen Pavillon, der sich ebenfalls auf dem Gelände des Schlossparks befindet. Auch hier schauten wir uns im Gebäude um.

Wir aßen gegen 14 Uhr noch in dem Café am Schloss zu Mittag und begaben uns dann mit dem Schiff wieder zurück nach Stockholm. Wir liefen Richtung Rathaus, von wo aus wir einen tollen Blick auf die andere Seite von Gamla Stan und auf Riddarholmskyrkan hatten.

Nun aber auf in die Stadt, wir hatten noch etwas besonderes geplant: einen schwedischen Geburtstagsgruß für zwei Freunde. Dafür besorgten wir uns Luftballons und eine schwedische Fahne und suchten uns ein ruhiges Plätzchen mit einem schönem Hintergrund, von wo aus wir Fotos von uns machen konnten. Wir entschieden uns auf die Insel Skeppsholmen zu laufen und haben unser Equipment am ruhigen Hafen mit Blick auf das Vasamuseum aufgebaut. Wir entschlossen uns spontan dazu noch ein kurzes Geburtstagsvideo zu drehen, was aber nur für die Geburtstagsfreunde vorbehalten ist. 😉

Die kleine Insel war relativ schnell umrundet. Wir sind noch über das Gelände des Modernen Museum spaziert und haben dort riesige bunte Skulpturen entdeckt.

Von der Insel wieder runter, haben wir noch das letzte Abendessen in Stockholm genossen, am nächsten Tag soll es für uns wieder Richtung Heimat gehen. Wir aßen nicht weit von unserem Hotel in einem kleinen italienischen Restaurant. Die Preise waren hier zwar recht preisgünstig, dafür hatte ich aber auch gleich Pech mit meinem Essen. Das war so fettig, dass mir die ganze Nacht davon schlecht war. Aber nun gut, ich habe es überstanden und konnte den nächsten Tag noch genießen. Also, es wird weitergehen und der letzte Tage in Stockholm wird noch in einen Blogbeitrag gepackt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.