[Nähecke] Rock und Cardigan

Bei dem schönem Wetter konnte ich im Schlosspark Machern mein kürzlich genähten Rock und Cardigan als Kombi tragen. Beim letzten Stoffmarkt ergatterte ich viele schöne Stoffe und habe einige Pläne was ich daraus nähen werde. Einige Schnittmuster werde ich dafür aus meinem Sammelsurium ausgraben und entstauben. Aber auch Neues habe ich im Internet gefunden und möchte von mir ausprobiert werden. Die Rock-Cardigan-Kombi ist von Schnittmustern, die bereits vorhanden sind.

Weiterlesen »

Advertisements

[Ausflug] Schlosspark Machern

Hallo alle zusammen,

ich melde mich wieder mit einem neuen Beitrag. Diesmal möchte ich eine Empfehlung für unser letztes Ausflugsziel, dem Schlosspark Machern, aussprechen. Letzten Sonntag besuchten wir die wunderschöne Parkanlage. Das Wetter versprach ja bombig zu werden, also entschieden wir uns für einen kleinen Ausflug nicht weit von Leipzig entfernt. Wir fuhren nach Machern und fanden noch einen Parkplatz. Der Park war voll, das Wetter lud viele Leute ein. Ob Pärchen, Freundinnen, Familien mit Kindern, für jeden ist der Park einen Ausflug wert.

Weiterlesen »

[Nähecke] Mein kleiner grüner Kaktus

Ich mag Kakteen, ich finde diese Gewächse einfach klasse. Nichtsdestotrotz habe ich keinen grünen Daumen. Meiner ist eher schwarz, pechschwarz. Auch wenn Kakteen eigentlich pflegeleicht scheinen, ich versaue es, jedes Mal. Also gebe ich es auf. Wir haben kaum Pflanzen zu Hause. Unser Elefantenfuß hält sich wacker und auch die eine Succulente im großen Tontopf lebt noch. Mehr findet man hier nicht wirklich. Als ich vor einiger Zeit mit dem Göttergatten im Stoffladen meines Vertrauens unterwegs war, ist mir gleich ein besonderer Stoff ins Auge gefallen. Ein Dekostoff mit vielen Kakteen unterschiedlicher Größe und Formen bedruckt. Weiterlesen »

[Ausflug] Insel Poel

Wir nutzten das lange Wochenende für den Besuch der Schwiegermutti in Bad Doberan an der Ostsee. Waren wir lange nicht mehr. An sich ist es nicht weit weg von zu Hause, aber andererseits besteht die ganze Strecke hoch in den Norden nur noch aus Baustellen. Wir kamen aus diesem Grund auf der Hinfahrt am Freitag Nachmittag/Abend nur sehr zähflüssig voran. Aber wir haben es geschafft. Samstag war ein wirklich schöner Tag, die Sonne lachte, die Temperaturen waren nicht zu niedrig, von Regenwolken keine Spur. Eigentlich perfekt. Hätte ich nicht mit Bauchkrämpfen im Bett gelegen, den K***eimer daneben stehend, Zwieback und Tee auf dem Beistelltisch. Das war er auch schon, der Samstag. Klingt jetzt vielleicht nicht so, aber ich war völlig fertig. Aber es ging mir zum Abend hin schon viel besser – Gott sei Dank. Also, warten auf den Sonntag. Morgens noch gut gelaunt aufgestanden, schaute ich aus dem Fenster und es regnete. Was solls, dachte ich mir, heute geht es an das Meer, irgendwo. Wenn ich schließlich hier oben an der Küste bin, dann brauche ich auch ein paar Stündchen die Weite und das Rauschen des Meeres.

Weiterlesen »

[Nähecke] Frau Ava

Guten Abend!

Sonntag Nachmittag und ich war unterwegs. Auf ein Käffchen verabredet mit Daijaena. Eine Stunde zuvor saß ich mit Handtuchturban auf dem Kopf noch vor der Nähmaschine und gab meinem neusten Nähwerk den letzten Schliff. Und da passte es doch perfekt, mein fertiges Werk gleich anzuziehen und mich knipsen zu lassen. Ich hab das langsam drauf abzuwarten und übemich in Geduld, selbst erschaffenes nicht immer sofort in den Blog oder auf Instagram zu stellen. Geknipst etwa vor der hässlichen Tür im Wohnzimmer. Ich warte ab, bis sich eine gute Gelegenheit bietet und eine hübsche Kulisse meine genähten Werke einigermaßen in Szene setzt. Ich brauche da sicher noch etwas Übung, aber es wird besser. Seit Florida mache ich das jetzt. Dafür habe ich allerdings noch einige Teile hier rum liegen, die einfach noch nicht fotografiert sind. Aber ich hab ja Zeit. Mich drängelt ja keiner.Weiterlesen »

[Tutorial] Schnittmusteraufbewahrung

Guten Abend,

ich habe für Euch zum Abend noch ein kleines Tutorial. Diesmal geht es um die Aufbewahrung meiner Schnittmuster. Lange habe ich überlegt wie ich sie lagere, vor allem die großen Schnittmuster nehmen ganz schön viel Fläche ein. Die einzelnen Schnitteile hielt ich immer mit einer großen Büroklammer zusammen und stapelte dann alle Schnittmuster übereinander. Suchte ich dann mal ein bestimmtes musste ich immer erst alle rauszotteln. Inspiriert von Fethis Kreativbude habe ich jetzt eine passable Lösung gefunden. Weiterlesen »

[Nähecke] Fledermausshirt Frau Madita

Vor anderthalb Jahren nähte ich eine Frau Madita von Hedinäht für meine Mama. Aber warum dann nicht wieder? Ich habe keine Ahnung. Das ist so ein toller Schnitt. Jetzt habe ich ihn für den tollen blauen Stoff mit den übergroßen Blüten wieder rausgekramt. Den Stoff habe ich mir auf den Stoffmarkt gekauft und der Schnitt passt perfekt. Frau Madita ist sehr einfach und schnell zu nähen.

Weiterlesen »

[Ausflug] Motorbootfahrt

Hallo Allerseits,

Nach kurzer Krankheit, Hals- und Atemwegsentzündung hatte mich voll im Griff, bin ich heute wieder einigermaßen fit. Die letzten beiden Tage hing ich tatsächlich nur auf der Couch oder lag im Bett. Heute geht es mir besser. Das ist die Gelegenheit liegengebliebene Ideen für Blogposts zu schreiben. Das ist ja in der Regel nicht wirklich anstrengend. Los geht es.

Habt Ihr schon mal eine geführte Motorbootfahrt mitgemacht? Nein? Dann schaut mal beim Bootsverleih Herold vorbei. Die haben viel zu bieten. Eine gemütliche Fahrt über die weiße Elster, mit Kaffee und Kuchen kann ich nur empfehlen. Schon mehrmals mitgemacht ist es immer wieder toll. Geführt hat uns Kapitän Roland Herrmann, dessen monotone, aber trotzdem unterhaltsame, manchmal sarkastische Erklärungen und Erzählungen uns des Öfteren ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Mit ihm macht die Rundfahrt sehr viel Spaß.

Weiterlesen »

[Nähecke] Kussecht

Es ist vier Uhr Morgens. Das war ein Ende der Woche zum fürchten. Gestern war der schlimmste Tag meines 11jährigen beruflichen Werdegangs. Fräulein Lebensklang erging es ebenso und Daijaena kann dies nur bestätigen. Aber es ging alles gut aus. Es flossen zahlreiche Tränen der Erleichterung bei allen Beteiligten. Das soll keinem nochmal passieren. Es will jedoch, wie zu erwarten, nicht aus meinem Kopf heraus, deshalb schreiben wir vier Uhr Morgens und an wieder einschlafen ist nicht zu denken. Ich werde und möchte hier nicht ins Detail gehen, das geht nur uns etwas an. Jedoch muss ich mich ablenken. Und da ich noch zahlreiche Beiträge in Peto habe, schreibe ich einfach einen Blogposts. Also los gehts…Weiterlesen »