[Tutorial] Weihnachtskleid für die Schneiderbüste

Guten Abend liebe Leser,

die Vorweihnachtszeit neigt sich dem Ende und wir läuten ab morgen mit dem Heiligen Tag die Weihnachtsfeiertage ein. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir können gemütlich im Kreise der Familie feiern.
Anstatt eines Weihnachtsbaumes hat meine Schneiderbüste wieder ein Weihnachtskleid bekommen. Im letzten Jahr habe ich einen Prototypen hergestellt und es war mir sehr gut gelungen. Mein Umfeld war begeistert von meinem etwas anderem Weihnachtsbaum.

Hier geht’s weiter

–> frische-prinzessin.de

[DIY] Der etwas andere Weihnachtsbaum Teil II

Ho Ho Ho, Weihnachtsfreunde!

Ich möchte mich zur Weihnachtszeit noch einmal zu Wort melden. Der Heilige Abend ist vorbei, die Bescherung gelaufen. Es war einfach toll. Ich habe tolle Geschenke für meine Lieben gehabt, dass ich mehr Freude am verschenken und Reaktionen einfangen hatte, als am eigenen Geschenke auspacken. Nichtsdestotrotz freue ich mich über meine tollen Präsente. Ich habe u.a. eine Fitbit Charge 2 bekommen, die heute nach einigen Startschwierigkeiten fleißig im Gebrauch ist. Ich bin gespannt ob sie auch weiterhin ihren Zweck erfüllt. Aber auch meine kleinen Miniauflaufförmchen werden bald zum Einsatz kommen und in das Buch „Verschieben Sie die Deutscharbeit – Mein Sohn hat Geburtstag“, dessen Titel so einiges aussagt, habe ich schon reingelesen. Es sorgte bei mir für das eine oder andere Schmunzeln, aber auch Kopf schütteln. Am heutigen ersten Weihnachtstag gab es traditionell Gans mit Rotkohl und Klößen und als Nachtisch Obstsalat. Danach Onkel besucht und der Tag war auch schon um. Jetzt ist ausruhen angesagt.
Weiterlesen »

[Tutorial] Der etwas andere Weihnachtsbaum Teil I

Guten Abend,

ich werde wohl gleich zum Punkt kommen. Dieses Jahr sollen meine Weihnachtsbäume etwas anders aussehen. Normal ist ja auch langweilig. Ich habe natürlich viele Beispiele im Internet gefunden und entschied mich zur Vorweihnachtszeit für eine schlichte Variante aus dickeren Ästen. Der Baum ist einfach herzustellen und ein absoluter Hingucker.

Weiterlesen »

[Tutorial] Schnittmusteraufbewahrung

Guten Abend,

ich habe für Euch zum Abend noch ein kleines Tutorial. Diesmal geht es um die Aufbewahrung meiner Schnittmuster. Lange habe ich überlegt wie ich sie lagere, vor allem die großen Schnittmuster nehmen ganz schön viel Fläche ein. Die einzelnen Schnitteile hielt ich immer mit einer großen Büroklammer zusammen und stapelte dann alle Schnittmuster übereinander. Suchte ich dann mal ein bestimmtes musste ich immer erst alle rauszotteln. Inspiriert von Fethis Kreativbude habe ich jetzt eine passable Lösung gefunden. Weiterlesen »

[Tutorial] Turnbeutel – Meine erste Nähanleitung

Turnbeutel, überall sieht man Turnbeutel. Ob auf den Rücken von Groß und Klein oder in Läden im Kassenbereich, in der Stadt beim Bummeln oder auf einer Sightseeingtour, beim Sport in der Schule oder bei einem Spaziergang im Park. Der Turnbeutel ist im Moment nicht mehr wegzudenken. Anfangs machte der Turnbeutel bei mir nicht so einen Reiz aus. Ich finde Trends meistens dann erst toll, wenn sie bald schon wieder out sind. Aber der Turnbeutel hält sich wacker. Und auch ich wurde mittlerweile angesteckt.Weiterlesen »

[DIY] Haarspangen Rapunzel

Heute habe ich wieder eine ganze Weile bei Pinterest verbracht. Da entdeckte ich auf einmal ein Haarspangenutensilo und dachte sofort, dass ich das für meine Mädels in der Kita brauche. Schnell auf der Internetseite vorbeigeschaut und festgestellt, dass ich alle Materialien dafür da habe und es auch gar nicht so schwer ist. Eigentlich wollte ich ja ein Mittagsschläfchen machen, aber dann dachte ich: Was solls, warum nicht noch etwas sinnvolles Schaffen?

Nach etwa einer Stunde konnte ich meine Haarspangen Rapunzel also in den Händen halten und meine Mädels werden sich morgen freuen. Danke an emmabee für das bezaubernde Tutorial!

IMG_20160822_172430

[Tutorial] Kostüm Schneeflocke DIY

Es ist wieder soweit, morgen ist bei uns in der Kita Fasching. Lange habe ich überlegt als was ich mich dieses Jahr verkleide. Piratenbraut  oder Cowgirl war mein erster Gedanke. Aber ich dachte ich passe mich ein bisschen an. 90% der Mädels gehen als … ihr werdet es kaum erraten … Elsa oder Anna aus „Die Eiskönigin„. Als Olaf geht schon eine Kollegin und ich wollte nun wahrlich kein Rentier sein. Also entschied ich mich passend zum Schneethema für eine Schneeflocke.

photogrid_1455045746174.jpg

 

Dafür nähte ich einen einfachen Rock, vorne heftete ich eine doppelte Lage Tüll an, bevor ich das Bündchen annähte. Die Tochter meiner Cousine wollte auch eine Schneeflocke sein, also nähte ich ihr auch gleich einen Rock. In die doppelte Lage Tüll füllte ich kleine Samtkugeln. So hat es ein bisschen den Effekt als würde es schneien. Bei meinen Rock klebte ich mit Heißkleber noch einzelne Samtkugeln an das Tüll.

photogrid_1454357914958.jpg

Tutorial Schneeflocke

Was ihr braucht:

  • 3cm dicke Schaumstoffplatte (findet ihr im Baumarkt)
  • Großes Papier als Vorlage für die Schneeflocke (Ihr könnt sie natürlich auch freihand auf die Schaumstoffplatte zeichnen)
  • Stift
  • Stoffschere oder Messer
  • Brett als Unterlage
  • Ein Stück Klettband (und das Gegenstück)
  • Nähmaschine
  • Heißkleber

Zeichne auf ein großes Stück Papier eine Schneeflocke und übertrage sie dann auf die Schaumstoffplatte.

photogrid_1455049076912.jpg

photogrid_1455049106667.jpg

Dann musst Du die Flocke mit Hilfe einer Stoffschere und eines Messers ausschneiden. Wenn Du mit dem Messer arbeitest empfehle ich ein Brett als Unterlage. Für das Schneiden der Flocke musst Du ein bisschen Geduld haben.

photogrid_1455049136866.jpg

An ein weißes Oberteil musst Du zum Schluss ein Stück Klettband nähen und mit Heißkleber das Gegenstück an die Flocke kleben. Und schon ist das Schneeflockenkostüm fertig.

photogrid_1455049345175.jpg

photogrid_1455049216848.jpg

Viel Spaß beim nachmachen!

Name Signatur

 

 

[Nähecke] DIY mit Stoffresten

Guten Morgen!

Diesmal habe ich meine Stoffreste nicht vernäht, sondern „verklebt“. Aus runden Korkplatten sind kleine Pinnboards im amerikanischen Stil entstanden. Ich habe aus dem New-York-Dekostoff und einem Dekostoff mit Schmetterlings-Sternen-Motiven die letzten Reste rausgeholt, sie grob ausgeschnitten und dann mit Heißkleber auf die Korkplatten geklebt. Das war mal gar nicht so einfach, habe ganz schön zu tun gehabt mir nicht die Finger zu verbrennen. Ich hatte aber gerade keine andere Möglichkeit in der Wohnung. Aber fertig sehen sie doch ganz stylisch aus, wenn auch die Rundungen an manchen Stellen nicht so akkurat geworden sind – selbstgemacht eben. Wann sie im Endeffekt an die Wand angebracht werden, hängt vom Göttergatten ab. Das dauert wahrscheinlich noch ein bisschen. ☺

PhotoGrid_1452113835413

PhotoGrid_1452114718475