Lesestatistik 2014

Lesestatistik 2014

62 Bücher (Stand 31.12.2014)
18.815 Seiten

Ø pro Tag: 0,17 Bücher;  51,55 Seiten

Ø pro Woche: 1,19 Bücher; 361,83 Seiten

Ø pro Monat: 5,16 Bücher; 1567,92 Seiten

Buch mit den meisten Seiten:
Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten 496 Seiten

Buch mit den wenigsten Seiten:
Susan Mallery – Mit Küsse und Nebenwirkungen 61 Seiten

Am meisten gelesene Autoren:
Poppy J. Anderson (12 Bücher)
Susan Mallery (8 Bücher)

Top 3 Autoren:
Poppy J. Anderson
Susan Mallery
Samantha Young

Top 3 Bücher:
Daniel Glattauer – Gut gegen Nordwind
Poppy J. Anderson – Küsschen vom Osterhasen
Samantha Young – Jamaica Lane

Flops:
Molly O’Keefe – Geschickt eingefädelt
Roxanne St.Claire – Barfuß ins Glück

Hauptgenre war definitiv mit weitem Abstand Romantik mit ein bisschen Drama und Erotik.

Mit Abstand die meisten Bücher gelesen von Mira-Taschenbuch Verlag.

Die meisten Romane im E-Book-Format gelesen.

Januar:
Susan Mallery – Mit Küsse und Nebenwirkungen
Poppy J. Anderson – Nachträglich ins Glück
Kerstin Gier – Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
Susan Mallery – Was sich neckt, das küsst sich
Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten
Februar:
Carly Phillips – Küss mich später
Robyn Carr – Liebeserwachen in Virgin River
Susan Mallery – Stille Küsse sind tief
Poppy J. Anderson – Kein Mann für die Ersatzbank
März:
Marina Schuster – Oft
Marina Schuster – Manchmal
Poppy J. Anderson – Unverhofft verliebt
Samantha Young – Jamaica Lane
Michelle Raven – Riskante Nähe
April:
Lisa Kleypas – Der gute Stern von Friday Harbor
Poppy J. Anderson – Küsschen vom Osterhasen
Susan Mallery – Der Schönere gibt nach
Carly Phillips – Liebe auf den ersten Kuss
Daniel Glattauer – Gut gegen Nordwind
Daniel Glattauer – Alle sieben Wellen
Marina Schuster – Immer
Mai:
Shannon Stacey – Ein bisschen Kowalski gibt es nicht
Lori Foster – Wettlauf mit dem Tod
Shannon Stacey – Ganz oder Kowalski
Poppy J. Anderson – Auszeit für die Liebe
Shannon Stacey – Manche mögens Kowalski
Courtney Cole – If You Stay – Füreinander bestimmt
Juni:
Courtney Cole – If You Leave – Niemals getrennt
Susan Andersen – Himmel, Herz und Kuss
Juli:
Roxanne St.Claire – Barfuß ins Glück
Poppy J. Anderson – Hände weg vom Quarterback
Susan Mallery – Pleiten, Pech und Prinzen
Catherine Bybee – Bis Mittwoch unter der Haube
August:
Julie James – Einspruch für die Liebe
Susan Mallery – Jäger des verlorenen Schätzchens
Poppy J. Anderson – Brandheiße Küsse
Chelsea M. Cameron – My favorite Mistake
Catherine Bybee – Ab Montag verheiratet
Marina Schuster – Vielleicht
Rachel Gibson – Küssen gut, alles gut
September:
Poppy J. Anderson – Ein Hinterwäldler zum verlieben
Molly O’Keefe – Geschickt eingefädelt
Don Both – Immer wieder Samstags
Don Both – Immer wieder Samstags – Reloaded
Oktober:
Poppy J. Anderson – Küss mich Du Vollidiot
Susan Mallery – Leidenschaft und Weihnachtsküsse
Shannon Stacey – Ausgerechnet Kowalski
Susan Mallery – Drei Küsse für Aschenbrödel
Samantha Young – India Place
Don Both – Immer wieder Verführung
Hannah Kaiser – Herzkirschen
November:
Carly Phillips – Ein Kuss zu viel
Courtney Cole – Until we Burn – Füreinander entflammt
Kylie Scott – Kein Rockstar für eine Nacht
J. Lynn – wait for you
Theresa Ragan – Spielzeug ins Glück
Gina L. Maxwell – Fighting for Love – Heimliche Verführung
Dezember:
J. Lynn – be with me
Samantha Young – Scotland Street
Poppy J. Anderson – Draufgängerische Küsse
Poppy J. Anderson – Hals über Kuss
Poppy J. Anderson – Liebe, Krise, Footballspiele

Leider dieses Jahr fast keine Rezensionen geschrieben, habe mich auf anderes für den Blog konzentriert. Somit auch leider nicht die Mira Taschenbuch Challenge geschafft. Zwar mehr als geforderte Bücher gelesen, aber keine rezensiert.

Advertisements

Susan Mallery – Stille Küsse sind tief

Original Titel: Summer Nights

ISBN: 3862788733

Genre: Romantik

Einzeltitel od. Reihe: aus „Fool’s Gold“-Reihe: Teil 8

Protagonist(en): Annabelle Weiss und Shane Stryker

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Ich tauchte wieder ab in die wunderbare Welt des kleinen Städtchens Fool’s Gold. Susan Mallery hat wieder eine sehr liebevoll und amüsante Geschichte verfasst. Protagonisten waren diesmal die Bibliothekarin Anabell, mit der ich schon in den vorigen Teilen Bekanntschaft machen konnte und Shane Stryker, der Bruder von Rafe, der ebenfalls schon mal im letzten Teil aufgetaucht ist. Annabelle wird hier nicht als typische Bibliothekarin beschrieben. Weiterlesen »

Susan Mallery – Mistelzweig und Weihnachtsküsse

Original Titel: Holly and Misteltoe

Genre: Romantik

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Hometown Heartbreakers“-Reihe: Teil 5

Protagonist(en): Holly + Jordan

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Schade eigentlich, das „Mistelzweig und Weihnachtsküsse“ aus einer völlig anderen Reihe stammt, als es das Cover verspricht. Dieses sieht nämlich aus, als wäre die Geschichte aus der „Fools Gold“-Reihe. Und dann erscheint dieser Roman auch noch völlig losgelöst. Trotz Allem habe ich ihn gelesen und ich muss sagen, trotz dass es ein Kurzroman ist, hat er sich meiner Ansicht sehr in die Länge gezogen. Die Geschichte plätscherte so vor sich hin ohne große Höhepunkte. Der Originalroman ist von 1996 und man merkt, dass Susan Mallery damals noch nicht so ausgereift geschrieben hat. Sie hat sich im Laufe der Jahre definitiv weiterentwickelt. Jeder fängt ja mal an. 🙂 Nette kurze Geschichte für Zwischendurch. Mehr leider nicht.

Bewertung:

3von5

Julie James – Wiedersehen macht Liebe

Original Titel: About that Night

ISBN: 3802590783

Genre: Liebesroman

Einzeltitel od. Reihe: aus der „US Attorney“-Reihe: Teil 3

Protagonist(en): Kyle Rhodes und Rylann Pierce

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: „Wiedersehen macht Liebe“ weist diesmal nicht ganz so viel Action auf wie die beiden Vorgänger, ist aber deswegen nicht weniger gut. Der Fokus bei dieser Geschichte liegt auf der Entstehung der Beziehung der beiden Protagonisten Kyle und Rylann und den damit verbundenen Schwierigkeiten, ob die Unterschiede beider einer Beziehung Stand hält. Schließlich findet man nicht alle Tage einen Exsträfling und eine Staatsanwältin als Paar vor.Weiterlesen »

Susan Mallery – Was sich neckt das küsst sich

Original Titel: Summer Days

ISBN: 3862788547

Genre: Romantic

Einzeltitel od. Reihe: Aus der „Fool’s Gold“-Reihe: Teil 7

Protagonist(en): Heidi und Rafe

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Wieder besuchte ich das beschauliche, fröhliche Städtchen „Fools Gold“, welches aus den Federn der Romance-Autorin Susan Mallery stammt, und ich fühlte mich sofort wieder pudel wohl. Nachdem die Drillinge Dakota, Nevada und Montana in den letzten Teilen ihr Glück gefunden haben, ist in diesem Band ihre Freundin Heidi an der Reihe.  Sie wohnt bei ihrem Großvater auf der Alm, trägt zwei geflochtene Zöpfe und baut Ziegenkäse an. Mmh, kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor? Erinnert es doch stark an die Kinderbücher „Heidi“ von Johanna Spyri. Weiterlesen »

[Minirezi] Susan Mallery – Mit Küssen und Nebenwirkungen

Format: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Unterhaltsamer, kurzweiliger Kurzroman. Paige und Alistair sind zwei sympathische Charaktere, die in Fool’s Gold ihr Glück finden. Der Brite Alistair ist schon ein wenig bekannt durch Telefonate mit dem Arzt Simon aus „Küssen ist die beste Medizin“. Hier lernt man ihn noch besser kennen. Paige war mir vorher noch nicht aufgefallen, obwohl sie in Fool’s Gold lebt. Sie hat drei Jobs und hat soweit ein angenehmes Leben, hat jedoch das Gefühl, das in ihrem Leben etwas fehlt, abgesehen von einem Mann. Paige nimmt den kranken Alistair bei sich auf und beide verbindet etwas. Durch rege Gespräche über die Vergangenheit und über die Wünsche und Vorstellung von beiden für die Zukunft kommen sie sich ganz langsam näher. Mallery beschreibt die Gefühle von beiden ganz zart und ich fühlte mich in der Geschichte sehr wohl.

Bewertung:

5von5

Poppy J. Anderson – Nachträglich ins Glück

Original Titel: Nachträglich ins Glück

ISBN: 1494849305

Genre: Romantik

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Hailsboro“-Reihe: Teil 2

Protagonist(en): Sam und Drew

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Mit „Nachträglich ins Glück“ entführte uns Poppy J. Anderson wieder in das wunderschöne Städtchen Hailsboro. Der Kurzroman ist, wie schon sein Vorgänger, sehr unterhaltsam und herzzerreißend. Die Protagonisten Sam und Drew waren mir von Anfang an sympathisch und ich war über die Ereignisse aus deren Vergangenheit bestürzt. Ich konnte mit beiden Charakteren, allem Voran aber Sam, mitfühlen und wünsche so etwas niemanden. Anderson hat die Gefühle von Sam sehr anschaulich beschrieben, sodass auch so manches Mal Tränen vor Trauer in den Augen hatte oder es in meinem Bauch vor Wut brodelte.  Weiterlesen »

Kerstin Gier – Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Original Titel: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

ISBN: 3785760507

Genre: Unterhaltung

Einzeltitel od. Reihe: /

Protagonist(en): Kati

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Selten lese ich Bücher ohne vorher die Inhaltsangabe gelesen zu haben. Bei „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ von Kerstin Gier habe ich es gewagt, weil ich mal wieder Lust auf eine humorvolle Geschichte, wie Gier sie immer schreibt, hatte. Ich ging also ohne große Erwartungen an die ganze Sache ran, denn der Titel kann ja alles oder nichts sagen.Weiterlesen »

Stephanie Bond – Liebe ist kein Beinbruch

Original Titel: Baby, Drive South

ISBN: 3862787419

Genre: Romantik

Einzeltitel od. Reihe: Southern Roads Trilogie: Teil 1

Protagonist(en): Nikki + Porter

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: „Liebe ist kein Beinbruch“ entsprach nicht ganz meinen Erwartungen. Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und ich war gespannt, wie Stephanie Bond die Idee umsetzt. Leider konnte mich die Geschichte nicht so recht überzeugen. Weiterlesen »

Poppy J. Anderson – Knallharte Schale, Zuckersüßer Kerl

Original Titel: Knallharte Schale, Zuckersüßer Kerl

ISBN: 1494406632

Genre: Liebesroman

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Titans“-Reihe: Teil 5

Protagonist(en): Dupree + Sarah

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: „Kanllharte Schale, Zuckersüßer Kerl“ ist ein ganz besonderer Liebesroman. Anderson hat hier nicht nur auf die Liebe und Romantik gesetzt, sondern auch mit „Brustkrebs“ ein wirklich ernstes Thema zur Sprache gebracht. Hierzu muss ich sagen, dass sie wirklich sehr gut recherchiert hat. Ich fand es gut diese Problematik auch mal aus Männersicht geschildert zu bekommen.Weiterlesen »