[Nähecke] Kapuzenpullover für die Männer

Nachdem ich so begeistert war von dem Kapuzenpullover „Lynn“ von Pattydoo, den ich vor langer Zeit genäht habe, habe ich meinem Göttergatten die Mönnervariante, den Kapuzenpullover „Tony“ gezeigt. Er wollte sofort auch so einen haben. Aber wie das eben so ist, es gab immer anderes zu nähen, dann war Sommer, da brauchte er ihn ja sowieso nicht und so verging die Zeit. Jetzt hab ich mich aber doch mal daran gemacht den Pullover zu nähen. Und siehe da, aus dem schönen weichen grauen Stoff, der übrigens schon seit dem Vorhaben es zu nähen rumliegt, ist dieser schöne Hoodie entstanden. Er passt super, ist vielleicht ein bisschen zu groß, aber es ist ja ok, wenn er etwas größer ist, so kann er im Zwiebellook noch mehr drunter ziehen. Einzig die Kapuze kann er sich bis zur Nase ziehen und hat sich etwas kaputtgelacht. Der Stoff der Innenkapuze ist etwas dünner, deshalb sitzt die Kapuze nicht so steif, sondern hängt eher. Wie auch immer, ihm gefällt der Pulli trotzdem. Nur mit dem fotografieren hatte er es nicht so, das hat ihn tüchtig genervt.

photogrid_1476201721209

photogrid_1476201881725

photogrid_1476201906342

photogrid_1476201950504

photogrid_1476202042908

photogrid_1476201996949

Und mein Papa war so was von begeistert von dem Hoodie, dass er sich auch einen gewünscht hat. Für ihn musste ich ein paar Nummern größer nähen. Er sitzt perfekt und der Papa hat sich so gefreut, dass er den Hoodie schon nach einer Woche bekommen hat.

photogrid_1476021808562

[Nähecke] Große Hoodieliebe

Guten Abend!

Heute habe ich den ganzen Nachmittag an der Nähmaschine verbracht. Entstanden ist eine Kapuzenpullover nach dem Schnittmuster „Lynn“ von Pattydoo. Ich habe weichen Kuschelstoff dafür verwendet. Ina von Pattydoo erklärt in einem Video Schritt für Schritt und sehr detailliert wie man diesen Hoodie näht, das hat mir sehr geholfen. So habe ich eine neue Version, wie man Taschen in einen Pulli näht, erlernt und das erste Mal eine Wickelkapuze angenäht. In dem Tutorial erklärt Ina noch, wie man Daumenlöcher in die Armbündchen näht, das habe ich aber leider nicht hinbekommen. Das war mir zu sehr rumgefriemel.

Der Hoodie war einfach zu nähen. Ich habe wie schon gesagt dicken, kuscheligen grauen Sweatstoff verwendet. Auch der Sternenstoff bestand aus dem selben Material. Das wurde bei manchen Überlappungen ganz schön dick, aber sowohl die Overlock, wie auch meine Brother Nähmaschine haben das sehr gut gemeistert. Jedoch glaube ich, dass das nächste Mal ein dünnerer Stoff für die Bündchen und Innenkapuze ausreicht.

Besonders gut gefällt mir die große Kapuze in Wickeloptik. Die ist sehr kuschelig und hält warm. Ich will den Hoodie garniert mehr ausziehen. 😊 Seit langer Zeit habe ich mal wieder Ösen verwendet. Hat zum Glück gleich auf Anhieb funktioniert. Ich werde mir aber noch etwas dickere Kordel besorgen, die ich jetzt drin habe ist etwas zu zart.

PhotoGrid_1454258209581-800x800

PhotoGrid_1454258699970-800x800

PhotoGrid_1454266757352-800x800

PhotoGrid_1454266805667-800x800

PhotoGrid_1454266850739-800x800

So, das war es für heute. Nächste Woche habe ich schon einiges geplant, was neues an der Nähmaschine entstehen soll. Ich habe hier viel Stoffe, die verarbeitet werden wollen. Außerdem ist bald Fasching und auch für ein Kostüm schwirrt schon eine Idee in meinem Kopf rum. Mal schauen ob ich das alles so umsetzten kann wie ich es mir vorstelle.

Schönen Abend noch!

♥lichste Grüße

Eure

wpid-name.jpg