[Nähecke] 2018 Nähen statt kaufen – Aktueller Stand

Hallöchen,

es wird Zeit für einen aktuellen Stand zu meinem Projekt „Nähen statt kaufen“. Anfang April habe ich einfach mal ausgelassen. Das soll aber nicht heißen, dass ich in irgendeiner Weise schwach geworden bin, nein ganz im Gegenteil, alles läuft nach meinem Plan. Ich hatte einfach nicht so wirklich Zeit, habe lieber andere Beiträge verfasst. Zu dem Thema Lesetipps im April hatte ich auch gar nicht soooo viel zu erzählen, da dachte ich, ich verschiebe das auf den Beitrag im Mai und bearbeite einfach diesmal zwei Themen. Die verschiedenen Themen im ersten Halbjahr könnt Ihr bei Lisa von „mein Feenstaub“ nachlesen. Ich empfehle Euch auf Lisas Seite ein bisschen rumzustöbern. Dort findet Ihr ganz viel Inspiration und DIYs. Das nur so am Rande. Also es kann mit Thema Nummero Eins los gehen.Weiterlesen »

[Nähecke] 2018 Nähen statt kaufen – Zwischenfazit

Hallo Ihr Lieben,

Es wird nun Zeit ein Zwischenfazit zu meiner großen Jahreschallenge abzugeben. Der Februar ging viel zu schnell um, liegt wahrscheinlich auch daran, dass der Monat nur 28 Tage hat. Schwupsdiewups ist auch schon die erste Woche März vorbei und ich habe es noch nicht geschafft mich an dem dritten Beitrag zum Thema zu widmen. Anfang Februar habe ich über erste Herausforderungen und Versuchungen geschrieben. Diesmal wird es darum gehen, wie ich mich nach zwei Monaten ohne Klamottenkauf fühle und was ich geschaffen habe und noch schaffen möchte. Das Thema für Februar könnt ihr genauer nochmal bei „Lisa von Mein Feenstaub“ nachlesen. Es geht also los mit meinem Zwischenfazit:Weiterlesen »

[Nähecke] Reglanshirt

Bei Alles für Selbermacher habe ich ein paar tolle Kakteenjerseystoffe entdeckt. Ich entschied mich für den schlichten grauen Viskosejersey mit schwarzen Kakteen bedruckt. Total toll und ich hatte genau im Kopf was ich daraus nähen wollte. Kombiniert mit unifarbenem schwarzen Jersey habe ich daraus ein Reglanshirt genäht.

Weiterlesen »

[Nähecke] Neues Beinkleid

Hallo Ihr,

eine aufregende Woche liegt hinter mir und ich war froh dass endlich Wochenende ist. Im Kindergarten hatten wir Fasching. Die Kinder sind dann immer ziemlich aufgedreht. Ich verkleidete mich dieses Jahr übrigens als Eierkuchen. Leider habe ich es versäumt ein Foto davon zu machen. Aber alle fanden es klasse. Freitag Abend schauten wir zum Wochenendstart „Power Rangers„. Ich habe die Serie früher ganz gerne geguckt, aber als ich den Film geschaut habe, konnte ich mich so gar nicht mehr an die Serie erinnern. Irgendwie habe ich die Serie witziger in Erinnerung. Der Film war etwas ernster. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Ich war zwischendurch auch immer mal weggenickt. War doch ganz schön fertig. Samstag morgen habe ich wieder fleißig meine Garderobe aufgefrischt. Aussortiert habe ich den Kleiderschrank übrigens immer noch nicht. Es wird immer mehr und mehr und mehr, aber nur selbstgemachtes!
Das Wetter war toll, blauer Himmel und Sonnenschein, bis ich das Haus verlassen habe um meine genähten Teile fotografieren zu lassen. Alles war schon wieder teilweise grau in grau. Echt nervig. Das macht das Ergebnis meiner Fotos irgendwie etwas fad. Naja, ich hab das beste draus gemacht.Weiterlesen »

[Nähecke] 2018 Nähen statt Kaufen – Herausforderungen und Versuchungen

Der erste Monat meiner großen Jahreschallenge „Nähen statt Kaufen“ ist um und es wird Zeit ein erstes Fazit zu ziehen. In meinem Beitrag erklärte ich, dass ich mich an die monatlichen Themen von Mein Feenstaub entlang hangeln werde. Es geht um Herausforderungen und Versuchungen im ersten Monat. Lisa hat ihren Beitrag schon veröffentlicht und die ganze Aufgabenstellung könnt Ihr dort noch einmal nachlesen.

Bevor ich nun näher auf meine Herausforderungen und Versuchungen eingehen werde, möchte ich noch sagen, dass ich unglaublich stolz bin mich auf diese besondere Challenge eingelassen zu haben. Und ich finde es faszinierend, wie weite Kreise diese Aktion schon gezogen hat. Waren es vor einigen Jahren noch vereinzelte, die sich dieser Herausforderung gestellt haben (zumindest, die es dann auch verschriftlicht haben), so sind es jetzt schon einige mehr, die sich entschlossen haben, keine Klamotten mehr zu kaufen.

Weiterlesen »

[Nähecke] Pulli im Kimonostyle

Guten Abend,

zum Abschluss des heutigen Tages kommt noch ein Blogbeitrag. Ich bekomme zu meinem Projekt 2018 Nähen statt Kaufen, welches ich im letzten Beitrag ausführlich vorgestellt habe, sehr viel positives Feedback und Ermutigungen, was mich sehr erfreut. Ich legte auch gleich los mit Nähen. (Kleiderschrank ausmisten war noch nicht dran. Erstmal musste noch das Weihnachtszeug weg. Dann musste ich noch etwas Neues schaffen, ein Ergebnis passend zum Projekt in den Händen halten, deshalb entrümpel ich meinen Kleiderschrank dann nächste Woche – Wirklich) Mein erstes Nähwerk im neuen Jahr ist schon letzte Woche entstanden. Heute hatte ich endlich die Gelegenheit es zu shooten. Bei dem genähten Teil, was ich Euch nun vorstellen möchte, handelt es sich um einen lockeren Pulli mit Kimonoärmeln. Es ist ein Burdaschnitt. Puh, Burdaschnitte sind für mich ja meist ein Graus. Ich sag es euch. Die Anleitungen sind mir manchmal einfach zu kompliziert beschrieben. Bei jedem Schritt muss ich erstmal im welt-weitem-Internet recherchieren was ich da jetzt eigentlich machen muss. Der Burdaschnitt 7866 sah dann aber doch recht simpel aus und so kaufte ich mir das Schnittmuster. Zugeschnitten und geklebt war das Ganze recht schnell, aber der Stoff, der für das Oberteil gedacht war, reichte leider nicht aus. Und somit lag das Schnittmuster ziemlich lange im großem Schnittmusteruniversum.

Weiterlesen »