[Nähecke] Shorts Frankfurt

Da bin ich noch einmal.

Heute habe ich den Göttergatten früh aus dem Bett geschmissen. Wir sind in die Stadt und haben im Café Central gefrühstückt. Sehr lecker, sag ich Euch. Der Göttergatte war erst etwas grummelig, taute dann aber auf. Ich meine, habt Ihr das Wetter heute hier in Leipzig gesehen? Sonnenschein satt und blauer Himmel. Es war kalt, aber es tat richtig gut durch die Gegend zu spazieren. Hin in die Stadt haben wir die Straßenbahn genommen, aber rück zu spazierten wir nach Hause. Auf der Suche nach einer Location für Aufnahmen meiner am Vortag genähte Hose kamen wir in der Berliner Straße kurz vor der Unterführung an einer kleinen Anhöhe vorbei. Wir stiegen den Weg hinauf und gelangten auf einen leeren Parkplatz und hatten einen tollen Blick auf den Uniriesen und das Messehaus. Das Wetter war zwar, wie vorhins schon geschrieben toll, aber die Sicht trotzdem leicht getrübt. Trotzdem war das der perfekte Ort. Also Fotoapparat gezückt und los ging es.

Weiterlesen »

Advertisements

[Nähecke] Rollkragenpulli Rom

Hey Hey,

nicht nur ein Wort zum Sonntag, nein sogar ein ganzer Beitrag. Zu allererst möchte ich sagen, dass ich es toll finde, dass die meisten Ebooks von Pech und Schwefel Städtenamen haben. Irgendwie ist das mal was anderes. Und heute möchte ich euch einen relativ neuen Schnitt von ihr vorstellen. Den Rollkragenpullover „Rom“. Hach Rom. Die Hauptstadt Italiens besuchte ich gemeinsam mit einer Freundin 2015. Das Wetter war zwar nicht optimal, aber es war ein toller Kurztrip. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann schaut doch mal unter der Rubrik Reisen. Dort findet Ihr einen Reisebericht von unserem Romaufenthalt. Aber zurück zum besonderen Rollkragenpulli von Pech und Schwefel. Ich habe mich für den Schnitt wegen der besonderen Ärmel und dem Kragen entschieden. In meinem Schrank befinden sich noch nicht viele Rollkragenpullover. Und da ich mir ja keinen kaufen möchte (ihr wisst schon – Nähen statt kaufen), musste/wollte ich mir also einen nähen. Ricarda von Pech und Schwefel stellt immer richtig tolle Fotos bei Instagram bereit, sodass man richtig Lust bekommt ihre Schnitte zu nähen. Weiterlesen »

[Nähecke] Hose Frankfurt und Frau Madita

Hallöchen liebe Leser/innen!

Es scheint zur Gewohnheit zu werden, dass ich meine neusten Beiträge am Wochenende verfasse. Das liegt daran, dass ich meist in der Woche abends sehr geschafft bin um noch sinnvolle Texte zu verfassen. Außerdem kann ich in der Woche schlechter Fotos machen, da das Licht, wenn ich Feierabend habe, eher bescheiden ist. Es ist quasi dunkel und das ist nicht die beste Voraussetzung für ordentliche Fotos meiner Selfmade-Outfits. Also habe ich den Göttergatten heute am Tage gebeten ein paar Fotos vom aktuellen Werk zu machen. Mein Projekt Nähen statt kaufen ist in vollem Gange. Im dazugehörigen Beitrag von letzter Woche berichtete ich schon, dass ich mir ein paar Schnittmuster von Pech und Schwefel besorgt habe. Das erste von ihr habe ich letzte Woche genäht: die Shorts Frankfurt.

Weiterlesen »

[Nähecke] Pulli im Kimonostyle

Guten Abend,

zum Abschluss des heutigen Tages kommt noch ein Blogbeitrag. Ich bekomme zu meinem Projekt 2018 Nähen statt Kaufen, welches ich im letzten Beitrag ausführlich vorgestellt habe, sehr viel positives Feedback und Ermutigungen, was mich sehr erfreut. Ich legte auch gleich los mit Nähen. (Kleiderschrank ausmisten war noch nicht dran. Erstmal musste noch das Weihnachtszeug weg. Dann musste ich noch etwas Neues schaffen, ein Ergebnis passend zum Projekt in den Händen halten, deshalb entrümpel ich meinen Kleiderschrank dann nächste Woche – Wirklich) Mein erstes Nähwerk im neuen Jahr ist schon letzte Woche entstanden. Heute hatte ich endlich die Gelegenheit es zu shooten. Bei dem genähten Teil, was ich Euch nun vorstellen möchte, handelt es sich um einen lockeren Pulli mit Kimonoärmeln. Es ist ein Burdaschnitt. Puh, Burdaschnitte sind für mich ja meist ein Graus. Ich sag es euch. Die Anleitungen sind mir manchmal einfach zu kompliziert beschrieben. Bei jedem Schritt muss ich erstmal im welt-weitem-Internet recherchieren was ich da jetzt eigentlich machen muss. Der Burdaschnitt 7866 sah dann aber doch recht simpel aus und so kaufte ich mir das Schnittmuster. Zugeschnitten und geklebt war das Ganze recht schnell, aber der Stoff, der für das Oberteil gedacht war, reichte leider nicht aus. Und somit lag das Schnittmuster ziemlich lange im großem Schnittmusteruniversum.

Weiterlesen »

[Nähecke] 2018 Nähen statt Kaufen

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute habe ich Zeit meine Vorhaben für 2018 in einem Beitrag mit Euch zu teilen. Ich habe da nämlich einen Plan. Mein Göttergatte würde jetzt schmunzeln. Er amüsiert sich immer köstlich wenn ich genau das sage und von meinen „Projekten“ erzähle. Denn es gab schon das eine oder andere Projekt, was so überhaupt nicht funktioniert hat, z.B. einen Bäumchen mit Blüten aus Draht biegen und die Blütenblätter mit Nagellack bunt gestalten – eine Katastrophe. In der Zeitschrift sah es so einfach aus. Nun ja, seitdem werden meine Pläne und Projekte ein wenig belächelt. Aber ich lass mich da nicht entmutigen. Denn mein Plan von vor vier Jahren mit dem Nähen anzufangen war ein voller Erfolg. Wer meinen Blog regelmäßig besucht, der konnte meine Entwicklung in Sachen Nähen verfolgen. Wer das erste Mal hier ist kann sich ja mal durchklicken (#Nähecke). Das Nähen ist und bleibt an erster Stelle meiner Freizeitgestaltung und ich entwickele mich stets weiter. Nun aber zu meinem Plan, der natürlich mit dem Nähen zu tun hat! (Zwischendurch ein paar Collagen meiner selbstgenähten Sachen 2017)

Weiterlesen »

[Nähecke] Silvesteroutfit

N’Abend!

Meinen Jahresrückblick habe ich ja gestern fleißig geschrieben. Heute gibt es noch mein Silvesteroutfit. Eigentlich sollte dieses Outfit schon Weihnachten fertig sein, aber erst wollte die Nähmaschine nicht und dann klappte es nicht so wie ich wollte und so lagen meine Nerven blank. Also habe ich Weihnachten ein anderes genähtes Kleid angezogen. Davon sind aber nicht wirklich brauchbare Fotos entstanden, deshalb müsst ihr noch ein wenig warten, bis ich mal wieder die Gelegenheit habe besagtes Kleid anzuziehen. Nun aber zum Silvesteroutfit. Das war der erste Versuch einen Tüllrock zu nähen. Ich wollte schon immer mal einen nähen. Aber wann zieht man sowas schon mal an? Da braucht man schon eine gute Gelegenheit. Also Alltagstauglich ist er auf jeden Fall nicht. Aber ein tolles Gefühl ihn zu tragen allemal. Weiterlesen »

[Jahresrückblick] Adieu wundervolles 2017

Hallo und herzlich Willkommen im Jahr 2018!

Zu aller erst wünsche ich euch allen ein gesundes, aufregendes, neues, spannendes Jahr 2018! Silvester haben wir in gemütlicher Runde mit meinen Eltern gefeiert. Meine Mum zauberte eine grandiose Platte mit Schnittchen, Spießen und Blätterteigtaschen. Super lecker und sehr abwechslungsreich. Das hatte natürlich zur Folge, dass sehr viel auf dem Tisch stand. So kann sich mein Paps noch ein paar Tage an den Köstlichkeiten ergötzen.Weiterlesen »

[Nähecke] Pünktchen Pünktchen

Hallöchen ihr Lieben,

gestern und heute hat mich die Nähmaschine nochmal voll im Griff gehabt.  Bevor ich also meinen Jahresrückblick schreibe und euch präsentiere, poste ich heute noch ein kleines Nähprojekt. Den Jahresrückblick und eine kleine Vorschau auf 2018 wird es wohl erst am ersten oder zweiten Januar geben. Denn warum heute den Jahresrückblick schreiben, wenn mir in den nächsten 7 Stunden noch das allerbeste passieren kann, was ich mit in einen Rückblick verewigen würde? Das wäre ja fatal. Weiterlesen »

[DIY] Der etwas andere Weihnachtsbaum Teil II

Ho Ho Ho, Weihnachtsfreunde!

Ich möchte mich zur Weihnachtszeit noch einmal zu Wort melden. Der Heilige Abend ist vorbei, die Bescherung gelaufen. Es war einfach toll. Ich habe tolle Geschenke für meine Lieben gehabt, dass ich mehr Freude am verschenken und Reaktionen einfangen hatte, als am eigenen Geschenke auspacken. Nichtsdestotrotz freue ich mich über meine tollen Präsente. Ich habe u.a. eine Fitbit Charge 2 bekommen, die heute nach einigen Startschwierigkeiten fleißig im Gebrauch ist. Ich bin gespannt ob sie auch weiterhin ihren Zweck erfüllt. Aber auch meine kleinen Miniauflaufförmchen werden bald zum Einsatz kommen und in das Buch „Verschieben Sie die Deutscharbeit – Mein Sohn hat Geburtstag“, dessen Titel so einiges aussagt, habe ich schon reingelesen. Es sorgte bei mir für das eine oder andere Schmunzeln, aber auch Kopf schütteln. Am heutigen ersten Weihnachtstag gab es traditionell Gans mit Rotkohl und Klößen und als Nachtisch Obstsalat. Danach Onkel besucht und der Tag war auch schon um. Jetzt ist ausruhen angesagt.
Weiterlesen »

[Nähecke] Tellerrock Flower Power

Guten Abend Ihr Lieben,

bevor ich Euch mein neustes Werk aus meiner Nähecke vorstelle noch kurz etwas anderes. Ich habe einen Entschluss gefasst, einen wichtigen Entschluss! Ihr denkt Euch jetzt wahrscheinlich: Was hat die Prinzessin denn jetzt schon wieder vor? Aber keine Angst, so dramatisch ist es jetzt vielleicht für manch einen doch nicht. Ich habe letzte Woche beschlossen vorerst keine Schokolade mehr zu essen. Das wars eigentlich auch schon. Also für manch einen sicherlich nicht das aufregendste. Für mich schon. Ich habe gemerkt, wie ich in letzter Zeit so viel von dem Zeug gegessen habe, das hat mich schon selbst genervt. Aber immer wenn das so da lag, konnte ich nicht anders. Ich kann mich schon als süchtig bezeichnen. Außerdem schlafe ich schlecht. Und als mir eine Kollegin, nachdem ich ihr letztens einen Schokoladenriegel angeboten habe, folgende Worte entgegenbrachte: „Ok, den einen noch, aber dann muss ich mal wieder aufhören Schokolade zu essen, ich schlafe wieder schlechter.“, wurde ich hellhörig. Denn das geht mir die letzten Wochen ebenso: ich schlafe schlecht. Ob es nun daran liegt oder nicht, ich muss mich jetzt mal stoppen. Es juckt mich natürlich in den Fingern, die Vorweihnachtszeit und die Süßigkeitenrunden in der Kita gerade wegen dieser Zeit, machen es natürlich nicht leichter. Aber ich bin tapfer, ich halte durch! Das einzige was ich mir mal gönne: Eine dünne Schicht Nutella auf ein Toast zum Frühstück. Ansonsten muss ich sagen habe ich eine Woche noch nicht mal andere Süßigkeiten gegessen. Ich meine Plätzchen und Co. sind ja an sich süß genug. Das war es jetzt aber von meiner Sucht. Reicht ja auch! Nun aber zum eigentlichen Thema:

Weiterlesen »