Robyn Carr – Herzklopfen in Virgin River

Original Titel: Moonlight Road

ISBN: 978-3862787234

Genre: Romantik

Einzeltitel od. Reihe: aus der „Virgin River“-Reihe: Teil 11

Protagonist(en): Erin + Aiden

Ausgabe: E-Book

Inhalt: Hier

Meine Meinung: Mein neuester Besuch in „Virgin River“ hat sich wieder einmal gelohnt. Robyn Carr hat mit „Herzklopfen in Virgin River“ eine romantische Liebesgeschichte geschrieben, die sehr wohl für Herzklopfen bei mir sorgt.

In diesem mittlerweile elften Teil der „Virgin River“-Reihe spielen Aiden Riordan, der Bruder von Luke und Sean Riordan aus Teil sechs und zehn, und Erin Foley, die Schwester von Marcie Sullivan aus Teil drei, die Hauptrollen. Beide sind in Virgin River um auszuspannen und haben eine amüsante erste Begegnung. Während Aiden sich mit wandern seinen Zeit vertreibt, fällt es Erin sichtlich schwer mal abzuschalten und nicht an die Arbeit zu denken. Sie langweilt sich in ihrer Hütte fast zu Tode, da kommt es ihr nach anfänglichen Schwierigkeiten doch ganz recht, dass Aiden immer mal vorbei kommt und sie Stück für Stück verzaubert.

Carr ist es wirklich sehr gelungen, beide Protagonisten auf romantische Art und Weise zusammenzuführen. Die Ideen von Aiden, Erins Herz für sich zu gewinnen, sind wirklich herzallerliebst und zum dahin schmelzen. Würde nicht auf einmal Annalee, die total verrückte Exfrau von Aiden, auftauchen wäre alles perfekt und es würde dem Liebesglück nichts mehr im Wege stehen. Aber ein bisschen Reibereien gehören einfach mal zu einer gelungenen Geschichte. Annalee (der Name ist schon furchtbar) ist so durchtrieben, das glaubt man gar nicht. Aber die Dame gibt der Geschichte ein kleinen Funken Spannung, obwohl sie relativ schnell durchschaut wird.

Auch Protagonisten aus ehemaligen Teilen dürfen in dieser Geschichte ihren Senf dazu geben. So stehen im Mittelpunkt Jack und Mel, deren Beziehung auf eine harte Probe gestellt wird. Wobei ich Mel sehr egoistisch finde und mir Jack einfach nur Leid tut. Aber ich verrate nicht zu viel.
Auch für Shelby aus Teil sechs und Marci sind, wegen ihrer süßen Umstände, herzzerreißende und wunderschöne Momente bestimmt. Und zu guter Letzt wird auch Luke vor ein paar Problemen mit Art, den er damals bei sich aufgenommen hat, gestellt.

Alles in Allem eine wirklich gelungene Geschichte rund um die „Virgin River“ Bewohner, die ich mal wieder jedem empfehlen möchte. Allerdings sollte man die vorigen Teile gelesen haben, damit man die Geschichten der anderen kennt. Dann viel Spaß, zehn Teile gibt es ja schon, dieser ist der elfte. Geplant hat Carr bis jetzt übrigens 24. Da hab ich ja noch einiges vor mir. Das ist aber mit einer gewissen Wartezeit verbunden. Der nächste kommt aber schon bald. 🙂

Résumé: Wunderbar romantisch, liebenswert und bezaubernd. Ein typischer Carr-Roman, für jeden „Virgin River“-Fan ein absolutes Muss.

Bewertung:

5von5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s